Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘kreative Klasse’

Mario Lombardo

Einen Kaffee auf die Inspiration war ich mit Mario Lombardo in seinem wundervollen BUREAU trinken. Er hat mir erzählt, was geschieht, wenn er mit der Inspiration Fühlung aufnimmt und wie er dabei alle mit einbezieht, die ihm nahe stehen. Ich weiss jetzt, wie man maximale kreative Freiheit in beeindruckende Produktivität verwandelt und sich dabei ein äußerst liebenswertes Wesen bewahrt.

Wer mag findet auf sounds like me mein INTERVIEW mit Mario.

MEHR
Mario
Lombardo in einem tollen Interview im Folge Mag

Read Full Post »

Schlicht und voller subtiler Tiefe.

Folge Mag, Mario Lombardo

source: Folge Mag

Das habe ich gedacht, als ich FOLGE zum ersten Mal geöffnet habe. „FOLGE ist ein Interview Magazin, das die interessantesten zeitgenössischen Köpfe in hochwertigen Video Dokumentationen vorstellt.“ So beschreiben es seine Macher, die in Berlin sitzen und sich ihre Interviewpartner aus den Reihen der Schaffenden, Bildenden und Kreativen aussuchen. Darunter ein Comiczeichner, ein Fernsehautor und ein Koch. Persönlichkeiten, die in der Szene meist schon KLEINE BERÜHMTHEITEN sind, weil sie auf ihrem Gebiet ganz besondere Fähigkeiten besitzen, die unseren Kosmos spannender, genussvoller oder reflektierter machen.

Mario Lombardo

source: mario lombardo

Mario Lombardo ist so einer. Die Designszene verehrt ihn als einer der besten zeitgenössischen Print- und Magazindesigner in Deutschland. Fünf Jahre lang hat er mit einer REVOLUTIONÄREN Art Direction das Spex Magazin gestaltet. Die Design-Hochschulen reissen sich um ihn und seine Studenten inhalieren einen Mario Lombardo, für den der Weg zum Editorial Design-Himmel immer abseits der kommerziellen Jobs verlief.

Stromlinien und Macht sind nicht die Treiber eines Mario Lombardo. Vielleicht ist sein Statement auf der eigenen Webpage, ein Wesenszug, der ihn ausmacht:

KONZENTRATION AUF EINE HALTUNG UND DEREN PFLEGE.

2008 wurde er hierfür und für sein gestalterisches Gesamtwerk zum Visual Leader Of The Year gewählt.

Heute Nachmittag treffe ich Mario Lombardo.
Mein Notizbuch wird mich daran erinnern, dass auch ich mich konzentriere, denn unser Treffen dient der Suche nach der persönlichen INSPIRATIONS-HALTUNG von Mario. Fragen möchte ich ihn, wie er sich der Inspiration nähert, wo er sie findet und wie er sie lang genug festhält, um aus ihr sein Sehgewohnheiten-durchbrechendes Editorial Design zu schaffen. Was Mario Lombardo mir erzählen wird, erfährt, wer mag auf Sounds like me.

Für alle, die schon einmal ein bisschen die Mario Lombardo Haltung kennenlernen möchten, empfehle ich das Video Interview mit ihm auf FOLGE Mag.

Read Full Post »

Keri Smith

Wenn ich mir genau überlege, was mich so süchtig nach Berlin macht, dann ist es wohl sein nie abreissender Strom an Inspiration. Ideenfutter-Nachschub ist hier in der Tat das kleinste Problem. Und so ist Inspirationsammeln mein liebstes HOBBY geworden, das mich nie müde macht. Bis mir neulich auffiel, dass sich die zuckersüße Inspirations-Eisbombe kaum merklich, aber dennoch nicht zu ignorieren, in einen dieser Müsliriegel ohne Zucker verwandelt hatte. Die machen ganz auf süße Befriedigung, wirken aber nur zwei Minuten nach.

Erschreckenderweise scheint es mit der Inspiration so wie mit allen Suchtmitteln zu sein. Je länger Du sie nimmst, desto mehr brauchst Du davon und desto weniger setzt Du sie für das ein, wofür sie eigentlich gemacht ist. Im Fall der Inspiration sind das IDEEN. Und die brauchen nun mal KONZENTRATION und Zugang zum Lager mit den passenden Inspirationsimpulsen. Mein Lager wird leider manchmal mehrmals am Tag geflutet, weil ich lieber sammle, als die Regale einzuräumen. Und so spülen die neuen Eindrücke die älteren einfach hinweg und hinein ins Inspirationsnirvana. Grausam.

Keri Smith

Zeit für ein Coaching. Dank Isabelle von „the Junction“ habe ich KERI SMITH kennengelernt. Sie ist die Meisterin in Sachen Festhalten von Inspiration. Wie das ganz wunderbar gehen kann und nebenher noch eine sanfte Achtsamkeit lehrt, beschreibt und illustriert sie in ihren Büchern.

„HOW TO BE AN EXPLORER OF THE WORLD“ hat momentan seinen festen Platz in meiner Tasche und ihr neuestes Non-Buch „THIS IS NOT A BOOK“ steht bereits auf meiner Wunschliste für Nikolaus.

Keri Smith

Auf ihrem Blog WISH JAR findet sich unter anderem die Keri Smith TOOLBOX für alle, die ihre Kreativität mal ein bisschen pampern wollen: mein persönlicher Hit ist „How to become a superhero“, auch nicht schlecht „how to be a guerilla artist“.

Dermaßen inspiriert von der Dame habe ich für Sounds like me eine „Catch the inspiration“ Serie entworfen, in der ich die Berliner KUNST- UND KREATIVSZENE besuchen gehe, um sie nach ihren Einfang- und Lagertechniken für die Inspiration zu fragen. Ich werde Euch berichten.

Mehr zum Ideen finden gibts hier.

Read Full Post »

Julia Knolle im Kreative Klasse Interview

DAS ALLERÜBERRASCHENDSTE ZUERST: Julia Knolle verbringt ihre Zeit meistens drinnen. Und sie trägt am liebsten Turnschuhe. Würde man nicht unbedingt von einer der bekanntesten Fashion-Bloggerin erwarten. Und eigentlich steht das auch im krassen Gegensatz zu Julias geheimen Berufswunsch „EVENTGÄNGERIN“. Warum ich das schreibe? Nicht, weil ich mich brennend für Mode interessiere, sondern weil es den Kopf aufmachen soll für die Tatsache, dass hinter dem Phänomen Fashion-Bloggerin eine kreative Unternehmerin stecken kann, die aus LEIDENSCHAFT EINE LEISTUNG machte und sich den Job als Chefredakteurin bei Glam.de selbst auf den Leib schneiderte.

An einem regenwaldartig-schwülen SONNTAGNACHMITTAG haben Julia Knolle und ich uns im Garten der Kunstwerke darüber unterhalten, wie es sich anfühlt mit zarten 26 den Job einer ausgewachsenen Chefredakteurin gewuppt zu haben (Julia hat Glam.de Ende Juli verlassen), warum man sich trotz 290.000 Les Mads Lesern machmal ganz schön ALLEIN MIT DER BLOGGEREI FÜHLT und wie das KREATIVE POTENZIAL von Bloggern in Zukunft doch bitte schön zu fördern sei.

Julia Knolle und Miss Creative Classy

VON DER EXCELTABELLE ÜBER DIE FASHION-BLOGGERIN ZUR CHEFREDAKTEURIN

JULIA WIRD MAN IN DER GENERATION “UPLOAD” ALS FASHION-BLOGGERIN GEBOREN?
Also ich nicht. Ich habe mich in den sechs Jahren meines BWL Studiums immer als Assistentin in einer Unternehmensberatung gesehen, die dem Chef EXCELTABELLEN ZUARBEITET. Als Glam Media auf mich zukam, habe ich diese großartige Chance ergriffen, inklusive der 100%igen Verantwortung, die diese mit sich brachte.

WAS HAT GLAM DAZU BEWOGEN EINER DAMALS 25 JÄHRIGEN DIE REDAKTION ANZUVERTRAUEN?
Die suchten Jemanden mit FEUER UNTER DEM HINTERN. Jemanden, der rocken will und den man ins kalte Wasser schmeissen kann. Ich hatte zu dem Zeitpunkt bereits meinen ERSTEN BLOG „Feinsinn“ laufen und ein Jahr zuvor Les Mads gelauncht. Trotzdem hätte ich manchmal gern einen Senior neben mir gehabt…

WIE LAUTETE DENN DEIN AUFTRAG?
Ich sollte die deutsche Glam Seite analog zu Glam.com aufbauen. Nur eben im eigenen Look & Feel. Konkret hieß das: Redaktion leiten, Content erstellen, Grafik machen, freie Autoren ranholen, kommunizieren…

Julia Knolle vor ihrem Lieblingsclub, das Scala (der neulich leider seine Pforten schloss)

HÖRT SICH NACH PUNK ROCK AN…
Am Anfang war das HARAKIRI, ein Startup-Startup sozusagen. Aber ich dachte, ich mache das jetzt einfach mal. Irgendwann sagte dann die Chefredakteurin eines Berliner Magazins zu mir: „Im Grunde genommen machst du den gleichen Job wie ich“. Da erst ist mir bewusst geworden was ich leiste.

ERFOLGREICH ALS NERDY MIT RINGEN UNTER DEN AUGEN

DU HAST MAL GESAGT, ERFOLG BEDEUTE FÜR DICH ZUFRIEDENHEIT UND SELBSTVERWIRKLICHUNG. WIE FÜHLT SICH “DEIN” ERFOLG HEUTE AN?
Das Erfolgsgefühl kommt jeden Morgen, wenn ich die Les Mads Statistik sehe. Dann spüre ich, dass ETWAS ZURÜCK KOMMT. Ich brauche diese Feedback, denn mir fällt es schwer zufrieden mit mir selbst zu sein.

DU BIST IMMER ON. WAS BRINGT DAS MIT SICH?
Verglichen mit den Print Chefredakteurinnen, sind wir die abgerockten NERDIES, mit Augenringen. Wir denken leider immer noch, wir sind die kleinen bloggenden Ladies und müssen uns die Nächte um die Ohren schlagen, um die Posts hochzusetzen. Wenn ich Moderedakteuren erkläre, was für ein Arbeitsaufwand ich betreibe, dann sagen die immer „Da hätte ich gar keine Lust zu“.

Julia Knolle in den Kunstwerken

ERKENNST DU OB JEMAND DAS POTENZIAL ZUM ERFOLGREICHEN BLOGGER HAT?
Ich weiss sofort, wenn jemand das gut machen wird. Das sind MÄDELS VON EINEM SCHLAG: durchaus etwas geeky und nerdy aber mit viel Leidenschaft für das Bloggen und die Inhalte gesegnet. Diese Blogger hauen einen Post raus, wenn sie nachts nicht schlafen können.

LAUT ZEIT ONLINE TUN „FASHION-BLOGERINNEN AUF EINMAL DAS, WAS LANGE ALS “TYPISCH MÄNNLICH” GALT: SIE UNTERSTÜTZEN SICH GEGENSEITIG.” WIE SIEHST DU DAS?
Hmmm…ich würde das noch nicht so optimistisch sehen. So viele Fashion-Bloggerinnen lesen Les Mads, aber KEINE VERLINKT AUF UNS. So hat zum Beispiel Niemand auf unseren Aufenthalt bei der Fashion Week Australia hingewiesen.
Ich kann zwar nachvollziehen, dass manche Blogger sich uns gegenüber benachteiligt fühlen, weil wir überall eingeladen werden. Aber eigentlich glaube ich, dass das PROBLEM nicht wir sind, sondern die übergeordneten Institutionen. Die Blogger werden nicht richtig ernst genommen.

MARKEN UND BLOGGER

GLAUBST DU AN EINE FRUCHTBARE KOOPERATION ZWISCHEN MARKEN UND BLOGGERN?
Marken sollten ihr Budget viel öfter in Jemanden investieren, der eine großartige Arbeit an der Zielgruppe machen kann. Eben über Internet und Social Media. Einer grossen schwedischen Bekleidungskette habe ich vorgeschlagen Fashion-Blogger stärker zu integrieren, um ihre STORES ZU PUSHEN. Warum nicht fünf Bloggerinnen eine Einladung zum Bloggerevent schicken und sie das spreaden lassen. Wenn man Bloggern das Gefühl gibt, für ihre Arbeit geschätzt und gezielt ausgewählt zu werden, dann LÄUFT DIE SACHE. Aber viele Marken glauben, dass Aufwand und Nutzen in keiner Relation stehen. Dabei ist der Aufwand gering und der Nutzen riesig, wenn man weiss wie es geht…

bei anderen wohnt hier der Untermieter - bei Julia Knolle die Klamotten

WIRST DU ALS BLOGGERIN VON DEN MODELABELS ERNST GENOMMEN?
Wir sind noch lange nicht da wo wir sein sollten. Ich erinnere mich an die Berliner Pressdays als ich zufällig den Timeslot einer Print-Redakteurin erwischte. Niemand beachtete mich, geschweige denn, dass mich Jemand durch die Kollektion führte. Ich dachte bei mir: “Wenn ich jetzt gleich den Artikel schreibe, dann lesen über 1000 Mädels, klicken auf den Link und kaufen das Ding online. Die Redakteurin bringt die Schuhe nächste Woche als kleinen Teaser in der Fußzeile…” Da wird noch Einiges nicht verstanden, weil Online noch nicht reglementiert ist.

bücher

WIE LAUTET DEINE ZUKUNFTSVISION FÜR DAS BLOGGEN?
Im Moment sieht noch keiner das große KREATIVE und MULTIPLIKATIVE Potenzial von Bloggern. Ich glaube an das MODELL SE: Ein schwedisches Netzwerk, das gute Blogger mit einem gewissen Betrag im Monat unterstützt. Ich wäre die Erste, die für die deutsche Variante trommelt. Es liegt an uns, unsere Leidenschaft zu MONETISIEREN, anstatt darauf zu warten, dass andere das für uns tun.

Dank Dir, Julia.

Weitere Insights in die Neue Kreative Klasse sind hier für Euch.

Die Fotos sind von Yuna Yagi, meiner Fotografin, die momentan in Japan weilt.

Read Full Post »

Johnny Blake, Zoot Woman

Wir waren gestern grillen. Auf dem tape.tv Dach mit den Jungs von Zoot Woman und ihren Labelfreunden von Snowhite. Mit dabei waren feuchte Hände, die sich später in begeistert klatschende verwandelten. Wie man sich beim Steakteilen mit Johnny und Adam Blake so fühlt, habe ich hier notiert.

The Junction, Tape.tv und Snowhite

Johnny Blake, Zoot Woman

Jan Joswig und Stuart Price

tape.tv Steaks

Tahlia & Norman (TheJunction)

Johnny Blake, Zoot Woman im tape.tv Office

Read Full Post »

 Chloé Claverie

Während neulich abends der Himmel über der Temporären Kunsthalle Berlin überkochte, machte ich drinnen die reizende Bekanntschaft von CHLOÉ CLAVERIE.

Chloé ist eine der gefragtesten Werbefotografinnen Frankreichs, eine wahre „Französin“ (très charmant) und gleichzeitig der totale JET SET (Paris, NYC, Berlin, Hamburg). Zusammen mit ihrem Partner Nick ist sie nickandchloe, ein gut gebuchtetes Fotografenduo, das von Marken wie Levis, Kenzo, Heineken und Sony eingekauft wird und auch mal einen Kanye West in seinem Zuhause in LA ablichtet.

Chloé Claverie

Das ist die eine Seite von Chloé Claverie. Die andere ist eine ganz zarte, die ihre Fühler Richtung Kunst ausstreckt. Sehr PRIVAT fühlte sich diese an, als sie an diesem Abend den geschützten Rahmen der eigenen vier Wände verließ, um für eine Nacht als Chloés ERSTE FREIE KUNSTARBEIT aufzutreten. In der Temporären Kunsthalle empfing uns Chloé zusammen mit ihrer 90 jährigen Großmama, die von den großformatigen Fotos herab strahlte.

Ein bisschen gezwungen worden war Chloé zu diesem Moment. Christian Rosche, der Geschäftsführer der Kunstfreunde, aber vorallem ein guter Freund von Chloé, hatte ohne ihr Wissen das Café der Kunsthalle organisiert und sie zwei Wochen vor der Vernissage mit der Frage überrascht, wen er denn zum großen Opening einladen dürfte.

Ich kann Euch nicht genau sagen, ob diese Nacht von Berlins Sammlern nur so wimmelte. Aber bezaubernd war es auf jeden Fall und vielleicht der Aufgang eines neuen Sterns am Fotografenhimmel.

Interessant finde ich, wie Chloé Berlin wahrnimmt. Hier hat sie ein halbes Jahr gelebt, bis es ihr zu kalt wurde… und das sind ihre Eindrücke eines ganz „normalen“ Berliner Nachmittags. Muss ein gutes halbes Jahr gewesen sein.

Chloé Claverie

Chloé Claverie
Chloé Claverie

source: Nick & Chloé

Read Full Post »

David VONROSEN

all pictures: Nadine Elfenbein

Einen VONROSEN trägt man nur mit persönlicher Einladung.
David von Rosen, der Macher des frisch gelaunchten Fashionluxuslabels, leistet sich die Freiheit, seine Kunden SELBST AUSZUWÄHLEN. Wer dazu gehört, erhält ein Kuvert in einem dunklen Steingrau auf dem nicht mehr steht als: „Wir finden, VONROSEN passt zu Ihnen“ und ein CODE. Dieser ist der Schlüssel zur Webboutique. Wer ihn besitzt, kann nach Herzenslust einkaufen. Zeitlose Basics aus Kaschmir und Seide, dezent versehen mit dem VONROSEN-Signet und den EIGENEN INITIALIEN. Und oben drauf bekommt man das Versprechen, seinen VONROSEN niemals an einem Menschen zu sehen, der sich außerhalb der eigenen „Gefühlscrowd“ bewegt.

Von Rosen Einladung

Ich finde, es braucht schon eine gehörige Portion Mut, um in Zeiten, in denen kleine kreative Modelabels eingehen wie die Fliegen und die Großen über “günstige Materialalternativen” sinnieren, eine LUXUSMARKE zu gründen. Und es braucht ein durchaus gesundes EGO, um nebenher das Thema Exklusivität neu zu definieren: über die Passung zur Marke und auf persönliche Einladung anstatt allein über den Preis. Aber gut, wir befinden uns in Berlin, der KREATIVINSEL auf der bekanntlich so Einiges erstmal möglich ist.

Hinter VONROSEN steht allerdings ein bisschen mehr als die Idee puristische Luxusteile in eine nette Kommunikationsidee zu verpacken. David von Rosen will MITSPIELEN im deutschen Luxusfashionmarkt und kratzt dabei ordentlich an den in Stein gemeißelten Gesetzen der Modeindustrie: verkauft wird ONLINE ONLY, es gibt kein herkömmliches Kollektionsdenken, keine Sales, keine Shops und keine Einkäufer aber dafür den direkten Kontakt zum Kunden. David von Rosen sagt dazu „buy now, wear now“. Wer will denn schon im August einen Wintermantel shoppen?

VONROSEn Online Boutique

Ein stolzer Anspruch, der nach kreativem Unternehmer mit GROßER IDEE klingt, welche es zu beweisen gilt. Also habe ich gemeinsam mit Nadine Elfenbein, meiner Fotografie Partnerin, David von Rosen besucht. Erwartet habe ich einen schlauen Marketingmann mit einem Schuss zu viel an elitärem Gedankengut. Gefunden haben wir aber einen David, der seine PERSÖNLICHE VISION von Qualität verwirklicht, für PURISMUS BRENNT, die Mode in den Genen hat und genügend Selbstvertrauen, um sich vom Modeindustrie-Goliath nicht verschrecken zu lassen.

David VON ROSEN

DAVID, WAS TREIBT DICH AN? WIE BIST AUF DIE IDEE GEKOMMEN INMITTEN DER AUSGELOBTEN KRISE EINE LUXUSMARKE ZU GRÜNDEN UND DIR DANN NOCH SELBST DIE KUNDEN AUSZUSUCHEN?
Mich treibt die Herausforderung, eine Luxus-Marke zu etablieren. Eine Marke, die sich einerseits auf TRADITIONELLE deutsche Werte besinnt wie Qualität und klares Design, andererseits aber eine neue Idee in die Modewelt trägt und herkömmliche Prinzipien AUF DEN KOPF stellt. Deutschland, insbesondere Berlin, war lange Zeit Zentrum der Textilindustrie. Hier wurden Trends geboren. Schade, dass wir international nur eine kleine Rolle spielen. Aber ich bin sicher, das ändert sich. Und auf internationaler Ebene ist man vom Prinzip „nur für eingeladene Gäste“ bereits überzeugt.

WIE GENAU BIST DU AUF DAS EINLADUNGS-KONZEPT GEKOMMEN?
Jeder Kunde hat die Freiheit, sich seine Marken auszuwählen. Warum sollte nicht auch eine Marke die Freiheit haben, sich ihre Kunden auszuwählen?
Ich habe viel darüber nachgedacht, was mich an meinen favorisierten Marken NERVT. Es ist die VERWÄSSERUNG, die bei den großen Etablierten und manchmal auch schon bei jungen Labels geschieht. Exklusivität wird hier rein über den Preis definiert und spricht damit eine Zielgruppe an, die nicht in voller Breite zu uns passt. VONROSEN versteht Exklusivität als PASSUNG zur Marke. Ich nenne das „closed fashion house“.

VONROSEN Packaging

WIEVIEL VON DEINER PERSÖNLICHKEIT STECKT IN VONROSEN?
Ich bin mit Mode groß geworden. Mein Großvater besaß eine Textil- und Seidentuchfabrik. Aus dieser Firma geht nun in DRITTER GENERATION VONROSEN hervor. Mein Traum war aber eine Modemarke zu kreieren, die zu mir passt. Ich mag es urban und klar. Puristisches Design, hochwertige Basics. Keine Mode für Leute, die jedem Trend hinterherlaufen, sondern Mode für SOUVERÄNE und erfolgreiche Kosmopoliten, die klare Formen, authentisches Design, Qualität und Handwerk schätzen. Für sie macht VONROSEN urban luxury essentials with a twist“, zeitlose Basics, aber eben mit dem gewissen Etwas.

ALLES, WAS MAN BISHER ÜBER EUCH LIEST BLEIBT IM ANGEDEUTETEN. WER STECKT KREATIV HINTER VONROSEN?
Wir arbeiten mit jungen und etablierten BERLINER DESIGNERN zusammen. Wir haben in Berlin viele Gespräche geführt und unglaubliches Potenzial entdeckt. Zusammen mit Christa Windisch, einer erfahrenen Produktmanagerin, nutzen wir dieses POTENZIAL und produzieren auf höchstem Qualitätsniveau und in Zusammenarbeit mit den besten italienischen und deutschen Lieferanten, die wir uns mit Prada, Gucci und Co. teilen.

aktuelle VONROSEN Kollektion

WIE WECKT IHR BEGEHRLICHKEIT IN DEN AUGEN EURER WUNSCHKUNDEN?
Die ERSTE BERÜHRUNG und damit die Neugier schaffen wir über die PERSÖNLICHE EINLADUNG und dem Code. Aber es ist auch viel word-of-mouth mit im Spiel. Man kann die Stücke zuerst nur sehen und nicht fühlen. Genau hier liegt unsere größte Herausforderung. Wer aber unsere Stücke einmal in den Händen hatte, der LÄSST SIE NICHT MEHR LOS. Erst dann merkt man, was wir meinen, wenn wir von „Qualität“ sprechen Diese Kunden kommen natürlich zurück und sprechen mit ihren Freunden über uns. Und das sind wiederum Leute, die zu uns passen.

VONROSEN Einladungen

WEN GENAU WOLLT IHR HABEN?
Genau kann ich das nicht sagen. Die Entscheidung ist teils BAUCHGEFÜHL, teils Research. Wir gehen ganz gezielt auf qualitätsbewusste Meinungsführer und Persönlichkeiten zu. Das sind Menschen, die einen Sinn für klare Formen haben, ein gewisses UNDERSTATEMENT pflegen und die wissen, dass Design und Qualität ihren Preis haben. VONROSEN ist eben ECHTER LUXUS und nicht das, was viele für Luxus halten.
Wir möchten coole, authentische Kunden und keine, die sich mit Geld Geschmack und STIL KAUFEN wollen.

WISSEN EURE KUNDEN VONEINANDER?
Nein, wir verstehen uns als Modemarke und sind KEINE COMMUNITY. Man erkennt sich an der Kleidung nicht am Profil auf der Webpage.

David Von Rosen

VERRÄTST DU UNS DEIN ERFOLGSGEHEIMNIS?
Wir sind natürlich noch nicht so bekannt wie Burberry, Zegna, Ralph Lauren oder Hermès, aber klar, das ist ein langfristiges ZIEL. Der Schlüssel hierzu sind die RICHTIGEN BOTSCHAFTER. Leute, die unser Konzept und die Kollektion mit nach vorne bringen. Weil sie Beides gut finden.

Ich bin außerdem der TIEFEN ÜBERZEUGUNG, dass Onlineshopping die Zukunft der Modebranche sein wird. Wir sind auch da bewusst RADIKAL. Online only heißt auch die Chance, sich als kleine Marke weltweit zu etablieren. Wir schmeißen dabei sämtliche Diktate der Modeindustrie über Bord. Wir machen uns UNABHÄNGIG von Einkäufern und gehen direkt auf die Kunden zu. Ich finde, der herkömmliche Modehandel ist ein sehr altes Modell.

WAS IST DEINE VISON FÜR VONROSEN?
VONROSEN wird ein BEDEUTENDES Fashionluxuslabel. Eine starke ZEITLOSE Marke aus Berlin, die international bekannt ist und dem europäischen Luxussegment etwas hinzufügt. Eine Marke, die AUS BERLIN HERAUS etwas Nachhaltiges entstehen lässt und eine Marke, auf die man STOLZ sein kann.

ICH DANKE DIR, DAVID.

Hier das Making of sowie der Film zum Fotoshooting der aktuellen Kollektion

Mehr von der NEUEN KREATIVEN KLASSE gibts hier. Viel Vergnügen!

Read Full Post »

Older Posts »